Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hohniesen/Riedbündihorn, 2454 m.ü.M.

Route: Von Sagi via Chireltal und W-Flanke

Frideli

Verhältnisse

11.02.2021
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Los um 11.30 Uhr beim Parkplatz oberhalb der Chirelsagi bei -5° und Nebel. Später dann Gemisch aus Nebel und Sonne bis hin zu schönstem Sonnenschein. Wollte eigentlich auf den Gurbsgrat. Gespurt nach rechts hoch war aber weder bei Punkt 1205 noch im Feissenboden. Bin deshalb den Spuren Richtung Hinderste Chirel gefolgt. Schon bis dorthin mussten diverse Lawinenkegel mit pickelhart gefrorenen Bollen überquert werden. Von dort links hoch - mit wiederum zahlreichen Lawinenkegeln - über die Alp Hohniese bis vor die Gipfelfelsen. Schliesslich zu Fuss bis auf den Gipfel. Nur ab den Felsen zügig und kalt, vorher angenehm mild. Abfahrt +/- entlang dem Aufstieg. Oberstes Stück wunderbar, dann wieder mühsames Lawinengeknorze und schliesslich das lange Stück im Talgrund bis zum Parkplatz bei wiederum -5°. War ca. sechs Stunden unterwegs, inkl. Pausen.
Obere Hälfte
Pulverschnee
Untere Hälfte
Firn/Hartschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Es liegt genügend Schnee. Bleibt mit den kalten Temperaturen gleich.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hohniesen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Tour mit über 1300 Meter Aufstieg, heute anstrengend insbesondere der Lawinenkegel wegen. Dafür sind die Hänge momentan entladen. Würde die Tour jedoch nicht mehr so machen, das lange Flachstück ist nicht so sexy. Besser kurz nach Punkt 1205 links hoch über Bäreflüe, Meiefall und das Meienfallseeli. Ausprobieren!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.02.2021 um 10:08
1457 mal angezeigt