Verhältnisse - Detail

Gipfel: Grand Six Blanc, 2775 m.ü.M.

Route: Monte Percé

Berge gleich Leben

Verhältnisse

21.02.2021
4 Person(en)
ja
Gut
Wetter: Bis nach Mont Perce 2100m starker Süd- Südwestwind mit 60km/h -80km/h. Anschliessend war bis auf den Gipfelgrat windstill. Am Gipfel selbst Böen bis 100km/h.
Ausgezeichnete Fernsicht.

Aufstieg und Abfahrt: Gefrorene und tragende Schneedecke bis Mont Percé. Ab hier 10cm bis 20cm Pulverschnee auf einer tragenden Unterlage. An Wind exponierten Stellen war dieser verweht.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Das Val Ferret ist ausgezeichnet eingeschneit. Für diese hochalpine Skitour gehören Pickel und Steigeisen mit.

Folgende Berge wurden auch besucht: Mont Fourchon, Grand Golliat, Tete de Ferret, La Dotse, Grand Lui und Mont Telliers.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Grand Six Blanc (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unterwegs in den Walliser Alpen. Schweiz. Und wieder eine neue Route auf www.gipfelbuch.ch
Quizfrage: Wie heisst der Berg auf dem ersten Bild, und der nach rechts abfallende Grat? Danke.

Prächtige und aussichtsreiche Skitour in einem der schönsten Alpentäler im schweizerischen Val Ferret.
Dieser Berg befindet sich im Mont Blanc Massiv, und liegt auf der Grenze zu Italien. Auf dem Gipfel vom benachbarten Mont Dolent treffen sich die Grenzen Schweiz, Frankreich und Italien.

Das Val Ferret ist ein linkes Seitental des Val d’Entremont. Es wird von der Dranse de Ferret durchflossen, die bei dem Dorf Orsières in die Dranse d’Entremont mündet, und gehört zum Einzugsgebiet der Rhône. Es erstreckt sich auf 18 km in Nord-Süd-Richtung zwischen Orsières im Val d’Entremont und dem Berg Grand Golliat (3238 m) am Alpenhauptkamm. Die rechte (östliche) Talseite ist ein eidgenössisches Jagdbanngebiet (Schutzzone).

Der Talbereich liegt in der Kontaktzone zwischen den helvetischen Decken (Kalksteine und Mergel) und dem Kristallinmassiv (Granit) des Mont Blanc. Das Tal befindet sich völlig auf dem Gebiet der Gemeinde Orsières im Bezirk Entremont. Es grenzt im Osten an das Val d’Entremont, im Süden an die Region Aostatal, Italien, und im Westen an das Montblanc-Massiv (Grenze zu Frankreich). Der Pass Grosser St. Bernhard ist ein paar Kilometer östlich vom Tal.

Am oberen (südlichen) Ende des Tals befindet sich auf dem Alpenhauptkamm der Col Fenêtre de Ferret[3] mit dem Petit Col Ferret auf 2486 m und dem Grand Col Ferret auf 2537 m, getrennt durch die Tête de Ferret auf 2713 m. Jenseits des Col Ferret erstreckt sich das italienische Val Ferret, das an der Südseite des östlichen Montblanc-Massivs liegt und zum Po entwässert. Östlich des Tals liegt das kleine, abgelegene Tal Combe de l’A.

Das Tal wird von folgenden Bergen umgeben (im Uhrzeigersinn im Osten anfangend): Mont de la Foully (2871 m), La Tsavre (2978 m), Monts Telliers (2951 m), Pointe de Drône (2950 m), Grand Golliat (3238 m), Mont Dolent (3820 m), Tour Noir (3836 m), Aiguille d’Argentière (3901 m), Aiguille du Chardonnet (3824 m), Le Portalet (3344 m) und Pointe d’Orny (2720 m). Auf der Westseite gibt es vier grössere Gletscher: Glacier du Dolent, Glacier de l’A Neuve, Glacier de Saleina und Glacier d’Orny.

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 2 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.02.2021 um 20:15
446 mal angezeigt