Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mont de Menouve, 3050 m.ü.M.

Route: Südflanke

Berge gleich Leben

Verhältnisse

02.03.2021
4 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Besser kanns nicht mehr sein. Windstill und mild. Nur auf dem Gipfel hatte es ein angenehmes Lüftchen!

Aufstieg: Wenig aufgeweichter Firnschnee, der wunderbar zum Aufsteigen war.
Abfahrt: Durchs 300m lange, und 40 bis 45 Grad steile Südwestcouloir durch wunderschönen Sulzschnee.
Kann weiterhin noch gemacht werden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unterwegs in den Walliser Alpen. Schweiz. Unterwegs im schönsten Skitouren Gebiet der Erde.
Und wieder eine neue Route auf www.gipfelbuch.ch

Quizfrage: Wie heisst das Tal auf dem ersten Bild? Danke.
Prächtiger und einsamer Berg beim Grd-St-Bernhard, auf der Grenze Schweiz und Italien.

Das Val d’Entremont, durch welches die Dranse d’Entremont fliesst, trifft auf Höhe der Gemeinde Sembrancher mit dem Val de Bagnes zusammen. Mit der Dranse de Bagnes bildet die Dranse d’Entremont den Fluss Dranse, der bei Martigny in die Rhone mündet. Das Tal geht bei Martigny ins Rhonetal über.

Von Sembrancher flussaufwärts ist das Tal gegen Süden ausgerichtet. Auf der Höhe von Orsière teilt es sich in zwei Teile: das westliche Seitental bildet das Val Ferret Richtung La Fouly. Das Val d’Entremont wiederum steigt weiter aufwärts in Richtung Liddes und Bourg-Saint-Pierre. Im Osten wird es vom Bergmassiv Grand Combin begrenzt.
Nach Bourg-Saint-Pierre liegt der Stausee Lac des Toules; nach dem See folgt der erste Abschnitt der Passstrasse des Grossen St. Bernhard sowie das Nordportal des gleichnamigen Tunnels. Der Pass verbindet die Schweiz und Italien.

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 4 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.03.2021 um 13:28
878 mal angezeigt