Verhältnisse - Detail

Gipfel: Seewligrat, 2245 m.ü.M.

Route: Ab Parkplatz Bad (Unterschächen)

belrob

Verhältnisse

02.03.2021
2 Person(en)
ja
Gut
Start der Tour 07.15 Uhr beim Parkplatz Bad. Hartschnee auf der Bergstrasse durchs Brunnital. Bei Brunni haben wir die Harscheisen montiert der Aufstieg durch den Chärschelenwald bis zum Flösch war ruppig und gefroren. Durchs Vorder Griesstal und zum Seewligrat hinauf waren die Spuren verblasen. Wir sind vom Seewligrat noch Richtung Rot Grat aufgestiegen wo man von einem Bödeli aus eine schöne Aussicht geniesst. Mild, windstill mit guter Fernsicht am Gipfelgrat. In der Abfahrt über Mälchbödemlenen meist Hartschnee der recht gut zufahren war. Auf einem Schneemix zum Flösch, von dort via Eggen unter die Widerflüe traversiert, dann auf schönem Sulz zur Brunnialp hinab. Die Brunnitalstrasse war um 13.30 Uhr bis zur Talstation Sittlisalpbahn immer noch hart gefroren.
Fazit: Die Laufzeiten werden länger, die Routen steiler, Schlüsselstellen ausgesetzter das aufstehen nach einem Sturz mühsamer und und... das gehört halt zum älter werden! (:
Noch genügend Schnee im ganzen Gebiet.
Auf dem Seewligrat waren wir heute alleine zum Hoch Fulen waren eine handvoll Tourler unterwegs.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Im Brunnital noch ein Urner Bergführer getroffen (Man kennt sich) er war aber einen Zacken zu schnell für uns!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.03.2021 um 23:18
1183 mal angezeigt