Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hinter- & Mittler Griessstock, 2733 m.ü.M.

Route: Aus dem Schächental

Andreas Hille

Verhältnisse

06.03.2021
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Früher Start um 6 Uhr an Barriere. Fahrstrasse durchgehend schneebedeckt mit guter Spur bis Oberlammernbach, ab dort neu eingespurt. Neuschneemenge rasch zunehmend, ab 1600 m etwa 15 - 20 cm sehr feiner, trockener Pulverschnee. Ab Alt Richti zunehmender Wind, teils grosse Windfahnen an den Gipfel infolge zügiger Bise. Hier waren vier alte Abfahrtsspuren vom Vortag erkennbar. Es wurde markant Neuschnee verfrachtet. Um 8 Uhr war die Schneeoberfläche noch recht homogen, um 10 Uhr bereits deutlich windbeeinflusst. In den NW Expositionen Bildung vieler kleinerer Triebschneetaschen.
Mit den Triebschneetaschen im Gipfelbereich musste vorsichtig umgegangen werden, tendenziell waren diese im Anstieg zum Mittler Griessstock häufiger. Mitreissgefahr im exponierten Gelände dominierte sicher über Verschüttungsrisiko.
Abfahrtsgenuss im oberen Teil eingeschränkt, krustige Unterlage mit unterschiedlich hoher Triebschneeauflage. Unterhalb 2300 m dann schön zu fahren, im Tobel bzw. dem benachbarten Couloir unterhalb Alt Richti war die Schneeauflage auf der harten Kruste bereits abgeschoben.
Mit Neuschnee und unveränderten Temperaturen etwa gleichbleibend. Tour erfordert stabile Verhältnisse.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Ich hatte ursprünglich gehofft, direkt vom Hinter Griessstock absteigen zu können um das Gross Schärhorn noch anzuhängen. Dieser Abstieg ist nicht möglich (siehe Bild). Nach wenigen Metern Abstieg über extrem brüchiges, exponiertes Gelände fällt der Hinter Griessstock über 60 m senkrecht ab. Probieren und 300 m Hm Ab- und Wiederaufstieg brauchten dann mein Zeitbudget auf. Alpinistisch aber sicher spannender als der Weg auf´s Gross Schärhorn.
Schade ist natürlich, dass die Brunnibeiz Corona bedingt nur Take-Away anbieten kann (siehe Bericht gross Ruchen - ich ging davon aus, sie wäre geschlossen) - irgendwie gehört die Beiz zum gemütlichen Abschluss einer Tour im Schächental. Wird Zeit, dass der Corona Spuk ein Ende nimmt.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.03.2021 um 09:42
656 mal angezeigt