Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schwalmere, 2777 m.ü.M.

Route: Schwalmere vom Schilthorn nach Isenfluh

Frideli

Verhältnisse

10.03.2021
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Los vom Schilthorn um 10.40 Uhr mit aufgebundenen Skis dem Grat entlang bis zum Sattel, Punkt 2798. Teilweise ausgesetzt, aber mit guten Trittspuren und Sicherungsseilen. Die Metalltreppe ist schnee/eisfrei. Ca. 45 Minuten. Von dort steile Abfahrt in Zauber-Pulver bis zum Schafläger zwischen Drättehorn und Mära. Dann anfellen und in gut zweistündigem Aufstieg über Hohgant zum Skidepot kurz unterhalb des Gipfels. Zu Fuss bis ganz oben. Tolle Rundsicht bei schönstem Wetter, aber mit aufkommendem kaltem Wind. Abfahrt bis Hogant wiederum in feinem Pulver. Dann kommt das Pièce de résistance: Ostwärts in wildem Ambiente steil runter bis in den Boden des Soustals, mehrheitlich unangenehm pickelhart und zerfahren. Lieber nicht ausrutschen! Über Sousläger und die Alpstrasse so weit der Schnee reicht. Mit etwas Skitragen nach Isenfluh. Ca. 6.5 Stunden vom Schilthorn. Das Postauto bringt einen über Lauterbrunnen zurück nach Stechelberg. Wunderbare Tour, die einige Ansprüche stellt.
Neubeurteilung nach dem kommenden Wetterwechsel. Tragestrecke nach Isenfluh wird länger.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Schwalmere (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Lieber A., herzlichen Dank für die tolle Tour.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.03.2021 um 09:28
1631 mal angezeigt