Verhältnisse - Detail

Gipfel: 3-Bahnentour, 2843 m.ü.M.

Route: Von Davos über Arosa, Tschiertschen nach Parpan

Dr. Beat

Verhältnisse

11.03.2021
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Abfahrt Weissfluhgipfel: Schlüsselstelle beim Felsband in der Westflanke des Gipfels morgens noch hart aber gut eingeschneit. Abfahrt über die Haupter Alp sehr schön, weitgehend Sulz. Ganze Abfahrt vom Gipfel bis hinunter zum Winterwanderweg aktuell noch mit gelben Stangen markiert und entsprechend einfach zu finden.
Abfahrt Hörnli: Teils pulvrig, teils sulzig. Waldweg schon etwas klebrig aber noch gut eingeschneit.
Abfahrt Gürgaletsch-Stelli: Grat mit Ski machbar. Südwestflanke Stelli sulzig aber schön. Ab Oberberg dann sehr klebrig. Mehr als genug Schnee bis Parpan, aber etwas zäh.
Je nach Wetter letzte Gelegenheit für diese Saison. Tschiertschen feiert am Sonntag Saisonende.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Ab Klosters/Davos kann man ein Spezial-Ticket lösen. Enthalten sind alle notwendigen Bergbahnen sowie die Zug/Bus-Verbindung von Langwies nach Aroso Hörnlibahn. Das ganze schlägt mit CHF 88 zu Buche, nicht gerade ein Schnäppchen. Seelig ist natürlich wer eine Topcard hat, da kann man dann Tschiertschen für günstige CHF 18 dazumieten.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.03.2021 um 18:58
1584 mal angezeigt