Verhältnisse - Detail

Gipfel: Oberrügg, 1813 m.ü.M.

Route: Südflanke

Berge gleich Leben

Verhältnisse

14.03.2021
4 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Wetter: Bis um 11.00 Uhr die Einstufung gut. Hohe Bewölkung und zeitweise kam die Sonne durch. Wir waren um 11.00 Uhr auf dem Gipfel, und man sah die Schlechtwetterfront von Westen kommen.
Ankunft um 12.00 Uhr in Jaun hat genau gepasst.

Temperatur: -2 Grad bis -8 Grad. Im Tal windstill. Auf dem Gipfel aufkommender West-Wind 30 Km/h.

Aufstieg:Die Einstufung ausgezeichnet bezieht sich nur auf die Schneeverhältnisse. D.h. es hatte 10cm bis 30cm Pulverschnee auf einer tragenden und geforenen Unterlage.
Der Aufstieg durchs Tal in den Roten Sattel ist sehr windgeschützt.

Abfahrt: Die 35 Grad steile Südflanke vom Gipfel hatte 30cm Pulverschnee der ohne Windeinfluss gefallen war. Ab der Alpe Gross Rüggli war die Alpstrasse bis Jaun gut zum Abfahren.
Kann weiterhin noch gut gemacht. Die Bergwelt um Jaun ist gut eingeschneit. Nach den jetzigen und kommenden Niederschlägen neu beurteilen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unterwegs in den Freiburger Alpen. Schweiz. Und wieder eine neue Route auf www.gipfelbuch.ch
Quizfrage: Wie heisst der Berg auf dem ersten Bild rechts? Danke.

Sehr schöne Halbtages-Skitour von Jaun aus in den Freiburger Alpen. Der Blick zu den Gastlosen wird man nie mehr vergessen. Es sind die Dolomiten der Schweiz.

Informationen zu den Gastlosen:
Die Gastlosenkette erstreckt sich in den Freiburger Voralpen über eine Länge von rund 15 km und ist in Richtung Südwest-Nordost orientiert. Im Südwesten bildet die Klus der Ciernes Picat die Abgrenzung, während im Nordosten die Klus des Jäunli (Quellbach des Jaunbachs) die Gastlosen von den Höhen nördlich des Jaunpasses trennt.
Die gesamte Kette besteht aus 61 Gipfeln und Nebengipfeln. Man unterscheidet von Nordosten nach Südwesten folgende Gruppen beziehungsweise Hauptgipfel:

Gastlosen mit den Marchzähnen (1996 m ü. M.) als höchste Punkte, gefolgt vom Oberbergpass
Sattelspitzen mit der Rüdigenspitze (2124 m ü. M.), wenig nebenan der Gross Turm (2123 m ü. M.), gefolgt von der Passlücke Wolfs Ort (1915 m)
Wandflue (2133 m ü. M.), Zuckerspitz (2133 m ü. M.), Dent de Ruth (2236 m ü. M.) und Dent de Savigny (mit 2252 m ü. M. die höchste Erhebung der gesamten Kette).
Gefolgt von der Passlücke Porte de Savigny, Les Pucelles (2088 m ü. M.), gefolgt vom Pass Pertet à Bovets, Dent de Combette (2082 m ü. M.) und Rochers des Rayes (2026 m ü. M.)

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 6 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.03.2021 um 06:04
1234 mal angezeigt