Verhältnisse - Detail

Gipfel: Monte Leone, 3553 m.ü.M.

Route: Simplon Hospiz - Breithornpass - Südgrat

snowmax

Verhältnisse

31.03.2021
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start um 8 Uhr nach Ankunft des ersten Busses, den man von Bern her erwischt. Bei den warmen Temperaturen ist der Aufstieg im Schatten angenehm gewesen. Schnee hart (gute Abstrahlung) und griffig. Im unteren Teil gut ohne Harscheisen möglich, auch die Hübschhorntraverse. Wir haben da zwar vorsichtshalber die Dinger angemacht, wäre aber nicht nötig gewesen. Danach und bis zum Breithornpass waren sie aber angenehm, da doch stellenweise rutschig. Kurz vor dem Breithornpass kamen uns schon die ersten frühaufstehenden Breithörnchen entgegen, die auf dem noch brettharten Schnee abfuhren.
Wir haben dann vom Breithornpass die obere Traverse zum Monte Leone hinüber genommen, mit der man nur ca. 100 Höhenmeter verliert. Weiter zum Skidepot unterhalb Pt. 3373 und über den Südgrat hoch. Der Südgrat war angenehm zu begehen, Steigeisen sind angesagt, Pickel eher nicht, Skistöcke sind besser, vor allem für den oberen Schneegrat. Der untere Teil hat zwar kleinere 2er-Stellen, aber vieles war im Schnee zu begehen und entsprechend angenehm. Sehr guter Trittschnee. Auch der Westgrat ist offensichtlich begangen worden.
Abstieg zum Skidepot und Abfahrt über den Alpejergletscher (dank leichtem Wind und ersten aufkommenden Cumuli noch nicht zu sehr, gerade richtig aufgesulzt). Wiederaufstieg zum Breithorn. Das war dann angesichts der bereits angesammelten Laufstunden und Höhenmeter etwas zäher. Daher bei T-Shirt-Wetter noch mal Siesta auf dem Breithorngipfel. Da unser Bus eh erst nach 6 fuhr, konnten wir uns Zeit lassen und fuhren erst nach halb 5 los. Wir trafen in den Schattenlagen des Breithorns und Hübschhorns griffigen Hartschnee mit wenig Auflage an, pistenähnlich, sehr gut zu fahren, unterhalb des Breithornpasses bis auf die Höhe von ca. 2700 perfekten, meist glatten Sulz. Auch nach der Traverse in den flacheren und abscheinigen Hängen noch guter Sulz. Nur die letzten 100 Höhenmeter waren schwerer Klebschnee. Insgesamt also perfekte Verhältnisse, wenn man die Länge der Tour berücksichtigt.
Auf dem Monte Leone waren wir heute die einzigen. Breithorn ca. 10 Tourengänger insgesamt.
Eher weniger heikel als Bulletin
Bleibt gut, gegen Hospiz ist die Schneedecke langsam dünn und könnte grössere Löcher kriegen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Monte Leone (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wir sind ca. 1 Stunde vor dem letzten Bus angekommen und haben Autostopp versucht - hoffnungslos...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
31.03.2021 um 22:37
1687 mal angezeigt