Verhältnisse - Detail

Gipfel: Männliflue, 2652 m.ü.M.

Route: Vom Fildrich

Berge gleich Leben

Verhältnisse

04.04.2021
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Ein prächtiger Frühlingstag zum Skitouren gehen. Windstill, mild und eine ausgezeichnete Fernsicht bis zum Mont Blanc. Besser kanns nicht mehr sein.

Aufstieg: Schneedecke ab Fildrich durchgehend ausgezeichnet gefroren und tragend.
Abfahrt: Wunderschönes Sulzfahren.

Wie schrieb der berühmte französische Bergführer Gaston Rébuffat in seinem hervorragenden Lehrbuch:
"Es ist früher als Du glaubst, das gilt vorallem in den Bergen!" Diesen Weltklasse Alpinisten vorzu stellen, hiesse Wasser in den Rhein tragen.

Nach dem Besuch von der Männliflue erfolgte ein kurzer Abstieg und Aufstieg zum benachbarten Winterhore.
Siehe Gipfelbuch Bericht.
Ganze Route
Sulzschnee
Von der Schneemenge her kann diese wunderbare Skitour noch einen Monat lang gemacht werden. Nach den Niederschlägen neu beurteilen.

Bei hohen Temperaturen empfiehlt sich ein früher Aufbruch. Was natürlich für diese Jahreszeit immer gilt. Wir sind um 6.00 Uhr in Fildrich gestartet. Hat von den Schneeverhältnissen ausgezeichnet gepasst.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Männliflue (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unterwegs in den Berner Alpen. Schweiz.
Quizfrage: Wie heisst der Berg auf dem ersten Bild am rechten Bildrand? Danke.

Prächtiger Skiberg im Diemtigtal mit einem bis zu 40 Grad steilen Gipfelhang! Das Diemtigtal ist ein Skitouren Paradies!

Das Diemtigtal wird vom Fildrich durchflossen, der sich im unteren Talbereich mit dem Chirel vereinigt. Dieser fliesst bei Oey in der Gemeinde Diemtigen in die Simme.

Auf der rechten, südöstlichen Seite wird das Diemtigtal von der Niesenkette (Fromberghorn bis Gsür) begrenzt; auf der linken, nordwestlichen Seite liegt die Kette mit Turnen und Niderhorn. Im Südwesten bilden Seehore, Spillgerte (mit 2476 m ü. M. höchster Berg der Region) und Rauflihorn den oberen Talabschluss. Die Kette Meniggrat-Stand trennt das Haupttal vom linken Seitental Meniggrund (von Menigbach/Narebach durchflossen) und das Wiriehore befindet sich zwischen dem Haupttal und dem rechten Seitental Riedere (vom Chirel durchflossen).

Die wichtigsten Ortschaften des Tals sind von oben nach unten: Grimmialp, Schwenden, Meniggrund (im linken Seitental des Narebachs), Zwischenflüh, Entschwil (am Hang auf der rechten Talseite), Riedern, Horben, Bächlen, Diemtigen (am Hang auf der linken Talseite) und Oey. Die Grimmialp spielt im Leben und Wirken Albert Schweitzers eine wesentliche Rolle; besonders im von seiner Tochter veröffentlichten Briefwechsel Schweitzers mit seiner späteren Frau Helene Bresslau 1902 bis 1912 erwähnt er oft, welch ruhige Tage er dort verbracht und wie viel von seinem schriftstellerischen Arbeitspensum er hier bewältigt habe.

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 2 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.04.2021 um 16:59
1030 mal angezeigt