Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rophaien, 2078 m.ü.M.

Route: von Chäppeliberg (1100MüM)

Irminsul

Verhältnisse

11.04.2021
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Gut
Start der Tour ca.8.30uhr bei 5Grad. Die Ski können wenige Meter nach dem PP angelegt werden.
Nachts keine Abstrahlung, infolge dessen feuchter Schnee.
Bei Alplen kam mir eine grössere Gruppe entgegen. Der Steilhang unterm Butzen musste schon massiv Schnee lassen. Der Rest besteht aus zusammengerutschten Runsen. In Waldnähe lässt sich dieser aber ganz gut ersteigen und befahren. Bis zur Stockalp dann eher feuchter Schnee. Ab da wurde aufgrund der NW-Ausrichtung der Schnee fester. Nach der langen ansteigenden Traverse montierte ich vorsorglich die Harscheisen. Im steilen und falls hartem Gipfelhang wäre das nur bedingt möglich. Der Übergang zum Gipfelhang war heute gutartig. Bei wenig Schnee kann das hier schnell mal heikel sein. Die Gruppe vor mir(?) hatte in den Gipfelhang eine ausgezeichnete Spur gelegt. Danke an dieser Stelle. Mit den Harscheisen war ich trotzdem gut bedient.
Am Gipfel lag dann dank angenehmer Temperaturen und erstaunlich wenig Wind, eine längere Rast drin. Es hat einfach eine herrliche Rundumsicht vom Rophaien. Abfahrt dann so gegen 11.30Uhr. Mittlerweile war auch die Kruste angetaut, was beherzte Schwünge bis zur Ebene oberhalb Alp Butzen zuliess.
Dort fellte ich nochmal an und stieg bei der Stockalp geradewegs weiter zu dem Nordcouli, welches mich schon im Aufstieg " verzückt" hat;-).
Bis etwa in die Hälfte dessen konnte ich mit Spitzkehren schaffen, danach ging es zu Fuss und aufgebundenen Skis weiter, da es immer enger und steiler wurde. Der Schnee war nicht so schlecht. Schwerer Pulver auf guter, fester Unterlage. Einzig die Kruste obendrauf trübte den Gesamteindruck etwas. Die Abfahrt war dann aber der Hammer. Die Kruste war garnicht so störend wie angenommen.
Oben mit umspringen, untenraus geschmeidige Bögen bis zur Stockalp. Bis in die Ebene bei Alplen noch ok.
Danach so lala. Nasser Schnee, das Resultat kennt jeder.
Fazit: Sehr schöne Tour heute mit einem Dessert. Naja und den Bremsschnee unten, nimmt man halt in Kauf.
Obere Hälfte
Pulverschnee
Untere Hälfte
Nasschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Die nächsten Tage ist erstmal fertig.
Danach muss zwingend neu beurteilt werden.
Achtung, Wächte am Skidepot!!!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rophaien (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das war mein zweiter Besuch nach 2017 mit den Skiern auf dem Rophaien. Selten bestiegen im Winter, wohl wegen des vielen Flachlaufs untenraus. Anfängern und etwas Unsicheren würde ich von einer Skitour zum Rophaien abraten.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.04.2021 um 00:14
2151 mal angezeigt