Verhältnisse - Detail

Gipfel: Brienzer Rothorn, 2350 m.ü.M.

Route: Brienzergrat / Rothorn - Harder

P. P.

Verhältnisse

19.06.2021
2 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
wir starten um 4.50 beim Bahnhof in Brienz bei anbrechender Morgenstimmung. Durch das nächtliche Gewitter war der Weg feucht und die Grass-Partien auf den Alpen sehr nass (was nasse Füsse bedeutete :-)). Kurz vor dem Rothorn hatte es zwei Schneefelder die durch die warmen Temperaturen gut begehbar waren. Diese werden in den nächsten Tagen weg sein. Da sich die Wolken noch stark gegen die Sonne wehrten, blieb der weitere Weg bis zum Tannhorn eine Herausforderung, klebender Lehm an den Schuhe........ Beim Lättgässli hat es noch ein Schneefeld, das etwas Aufmerksamkeit erfordert. Danach ist die ganze Route Schneefrei und sehr gut begehbar. Achtung, die Stahlseile am Tannhorn sind beschädigt! Der Abstieg vom Ällgäuhorn erforderte erneut Aufmerksamkeit, der Schnee hatte viele Steine gelöst und nicht alles ist fest. Der Rest läuft wie am "Schnüerli". Was wir unterschätz haben, ist der Abstige vom "letzten Gipfel", des Augstmatthorn zum Harder Kulm. Obwohl das gröbste bereits hinterem liegt und es nur noch abwärts geht, wer Weg zieht sich, es will nicht enden........... :-).
Nach 31.51km, 3445 Höhenmeter und 9.02.03 Stunden genossen wir was kühles im Restaurant Harder Kulm
der grobe Schnee ist weg, die Route perfekt, die Saison ist eröffnet!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Brienzer Rothorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.06.2021 um 10:43
982 mal angezeigt