Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hüser, 1951 m.ü.M.

Route: von Frümsen über die Alp Alpeel und den Hochhussattel

gemsi

Verhältnisse

21.11.2021
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Südseitige Steige zum Hochhussattel und zur Stauberen schneefrei und weitgehend trocken. Traverse am Saxer Höhenweg teils schneebedeckt und trotz vieler Begehungen noch griffig, nur an wenigen Stellen leicht eisig. Im Aufstieg zum Hüsersattel auch teilweise Schnee; da Trittschnee und nicht allzu steil, aber ohne Steigeisen machbar. Wegspur im Couloir noch gut erkennbar.

Die Ausgangshöhe hat heute gut gepasst. Beim Start in Frümsen schimmerte schon ganz leicht der blaue Himmel durch die Nebeldecke und nach wenigen Höhenmetern waren wir in der Sonne. Nach kurzen Auflockerungen stieg der Hochnebel nachmittags dann auf über 800 m an. Darüber in sonnigen Bereichen rel. warm und beste Fernsicht.

Wir haben vor der Hinteren Hüser noch die Mittlere besucht, auf die vom Sattel aus ebenfalls eine Trittspur führt. An einer etwas unübersichtlichen Stelle, wo man den Grat erreicht, geht die Spur nach links in der Flanke weiter (kurz steil) und ist nach wenigen Metern wieder gut erkennbar. Auf der rechten Seite gelangt man in unwegsames Gelände.

LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Landschaftlich sehr schöne und abwechslungsreiche Rundtour. Am Höhenweg einige Leute unterwegs, sonst eher einsame Route. Genialer Herbsttag über den Wolken.

Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.11.2021 um 19:59
761 mal angezeigt