Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bürglen, 2165 m.ü.M.

Route: Untere Gantrischhütte - Chumlihütte - Morgetepass (Normalroute)

Berge gleich Leben

Verhältnisse

07.01.2022
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Skiabfahrt über die Nordflanke.

Die Einstufung ausgezeichnet bezieht sich auf die Schneeverhältnisse. D.h. es hatte 10cm bis 30cm frischen Pulverschnee auf einer tragenden Unterlage. Es hat jetzt genug Schnee in der Nordflanke, und es lohnt sich, sie jetzt zu besuchen!

Wetter: Hier die Einstufung machbar. Temperatur: -12 Grad. und Wind bis ca.50Km/h. Es hatte auch windstille Phasen. D.h. in der Nordflanke war es "windstill." Die Sichtverhältnisse in der Nordflanke waren gut.

Harscheisen sind hilfreich für den Aufstieg in den Morgetepass. Es empfiehlt sich, gut geschliffene Skikanten zu haben.
Ganze Route
Pulverschnee
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Jetzt hats eine griffige und sehr harte Unterlage. Da bricht man nicht mehr zu den Steinen hindurch.
Jetzt wenn`s hoffentlich noch mehr Neuschnee gibt, neu beurteilen. Die glatte Unterlage bildet eine optimale Gleitfläche für Schneebretter.

Der durchnässte Schnee von der letzten Woche ist jetzt sehr hart gefroren. Es empfiehlt sich Pickel und Leichtsteigeisen mit zu nehmen.
Die Bergdohlen blieben zuhause in Ihren Nestern!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Bürglen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unterwegs in den Berner Voralpen. Schweiz.
Quizfrage: Wie heisst der Berg rechts mit dem langen Firngrat auf dem ersten Bild? Danke.

Wunderbarer Skiberg mit einer rassigen Skiabfahrt durch die Nordflanke. Es herrschte wieder einmal so richtige Winter Ambiance!

Auf Bild Nr.7 vom zweiten Block sieht man Walter Bonatti mit seiner Skiausrüstung, mit denen er in 66 Tagen die Alpen durchquerte.

Daten von Walter Bonattis erster Alpen Ueberschreitung: Kleine Geschichte zum Skialpinismus. Man kommt einfach nicht um Zahlen rum, und das haben diese Cracks mit dem schweren Material geschafft. Ohne Handy und GPS: Gratulation und Bravo!

- 66 Tage.
- 3 Ruhe Tage.
- 1795 km
- 146 386 Hoehenmeter.
- Tägliche Marschleistung 30 km.
- Tägliche durchschnittliche Hoehenmeter 1220.
- längste Etappe 17 Std.
- Gesamt Marschstunden: 496,45.

C`est fantastique!
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 2 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.01.2022 um 18:20
1823 mal angezeigt