Verhältnisse - Detail

Gipfel: Nünalpstock, 1900 m.ü.M.

Route: Sörenberg(Rothorn Talstation) - Rotspitz - Nünalpstock - Sörenberg(Flüehütten)

güschi

Verhältnisse

08.01.2022
4 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
nein, umgekehrt auf 1767m
Machbar
Aufstieg ohne die Variante über den Rotspitz. In den tiefen Lagen überraschend abgeblasen. In den Mulden leichter Pulver, Rücken und steilere Hänge abgeblasen oder wenig Schnee auf Gras, im Aufstieg aber ok. Vgl. auch Eintrag von Yves zur Haglere. Ab 1560 dann eine wunderbare Winterlandschaft mit 25 cm Pulver ohne Windeinfluss und mit Unterlage. Das Vergnügend ist aber von kurzer Dauer, auf der Heimegg pfeift uns der Westwind derart garstig um die Ohren, dass wir den Gipfel bleiben lassen und stattdessen zur Hütte P1558 abfahren, das gibt doch noch ein paar schöne Pulverschwünge, bei guten Sichtverhältnissen.
Wiederaufstieg zur Heimegg, Abfahrt entlang den Waldrändern und in Mulden ok, ab 1400 dann eher Grasskifahren.
Ganze Route
Pulverschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Der angesagte Wind wird die Sache nicht besser machen. Besser Chuenisbärgli am TV!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
etwas weniger gut als erwartet - dafür waren wir heute ganz alleine am Nünalpstock unterwegs. Und am Heimweg liegt Trubschachen, zur Freude meiner Tourengspänli...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.01.2022 um 18:53
1639 mal angezeigt