Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schindlerspitze, 2648 m.ü.M.

Route: Von der Alpe Rauz über Ulmer Hütte

Snow*Wolf

Verhältnisse

11.05.2022
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Also ... geht doch. Von wegen letzte Skitour? Können wir im Juni dann drüber reden. Die Schindlerspitze ist nach der Einstellung des Skibetriebes am Arlberg mittlerweile zum Tourenklassiker aufgestiegen. Zu Recht, denn das breite Schneeband, auf dem im Winter Reich und Schön talwärts wedelt, beginnt praktisch vor der Autotür und endet erst ganz oben, am Gipfelplateau der Schindlerspitze.

Die weltberühmte Valluga und die umliegenden Berge, gepaart mit dem Aufstieg entlang des Valfagehrbaches hauchen der Tour alpines Ambiente ein. Bis zur Ulmer Hütte sind es bereits 650 Höhenmeter und weitere 400 bis zum Gipfel. Von der Hütte geht es sehr schön, mässig steil ins Valfagehrjoch und weiter, nordostexponiert auf das Gipfelplateau der Schindlerspitze. Den höchsten Punkt kann man noch zu Fuss in wenigen Minuten erklimmen. Das neu angebrachte kurze Seil ist bei aperen Verhältnissen eine wertvolle Hilfe.

Wer aktuell um die Mittagszeit (oder etwas früher) abfährt, findet einen Firntraum vom Gipfel bis zur Autotür, wie an den allerbesten Tourentagen des Winters.
Wer Zeit hat, Ski an und los :)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.05.2022 um 21:13
2104 mal angezeigt