Verhältnisse - Detail

Gipfel: Filderchöpf, 1761 m.ü.M.

Route: Filderpfeiler

Günter Joos

Verhältnisse

15.05.2022
3 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Vom Parkplatz bei Eugst (1074 m) sind wir zunächst zu den Kletterwänden am Äscher aufgestiegen. Dort sind wir durch die 3 SL der Füsslerkante (5c, 5a, 5c) geklettert und anschließend durchs Latschendickicht nach oben ausgestiegen. Weiter auf dem markierten Wanderweg in Richtung Schäfler. Bei P. 1830 dann hinab auf dem ebenfalls markierten Pfad Richtung Filderalpe. Den Weg verlassend, auf Pfadspuren zum Einstieg (T5). Von P. 1830 bis dorthin teils zwar etwas nass, aber schon schneefrei.


Nach Durchklettern des Pfeilers und anschließendem Abseilen durch die Südflanke begaben wir uns wieder auf den Wanderpfad und stiegen via Filderalpe gen Neuenalpe ab. Unterwegs hatte es noch mehrere kleine, sehr steile Schneefelder, die aber allesamt schon gespurt waren. Schließlich entlang dem Sträßchen zurück zum Parkplatz.

Frühsommerliche Temperaturen, beide Kletterrouten komplett trocken.

WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Filderchöpf (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das umgekippte Gipfelkreuz wurde von uns wieder aufgestellt. Hoffentlich hält´s :-)!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.05.2022 um 17:02
933 mal angezeigt