Verhältnisse - Detail

Gipfel: Finsteraarhorn, 4273 m.ü.M.

Route: Normalroute

Kilimanjaro31

Verhältnisse

15.05.2022
2 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Zu Beginn werden die Ski ca 5-10 Minuten Richtung Süden getragen. Sobald der Schnee erreicht wird, wird angefellt und über den Gletscher bis zum Frühstücksplatz aufgestiegen. Hier unbedingt Harscheisen erforderlich, da es in der Früh extrem hart gefroren ist. Ab Frühstücksplatz bis Hugisattel ebenfalls sehr hart, besonders bei der Abfahrt unangenehm. Grat vom Hugisattel auf den Gipfel in perfekten Verhältnissen, breite Spur, wenig Felskontakt.
Abfahrt oberer Teil furchtbar hart und zerfahren, ab Frühstücksplatz schöner Sulz, aber im unteren Teil schon einige Spalten sichtbar.
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Sulzschnee
Auf dem Jungfraufirn lauert kurz vor dem Konkordiaplatz ein Schmelzbach und ein Gletschersee. Aktuell geht es noch einigermaßen zum drüberspringen. Falls er aber größer wird, muss man an der Flanke des Trugbergs nördlich am See vorbei.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Finsteraarhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.05.2022 um 09:40
4995 mal angezeigt