Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Gannaretsch, 3040 m.ü.M.

Route: Ab Staumauer Lai da Sontga Maria

MountainMäsi

Verhältnisse

03.07.2022
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start um 7.30 bei einem Parkplatz etwas unterhalb der Staumauer auf ca.1900m (man kann aber auch bis zur Staumauer fahren. Eine Postautohaltestelle gibt es dort auch). Beim Tourstart war es wolkenlos bei 10°, später gab es sehr schönes, warmes Bergwetter mit einigen Quellwolken im Tagesverlauf.

Es herrschen sehr gute Verhältnisse auf der ganzen Route, auch wenn es heute früh z.T. noch nass war im Aufstieg zum Lai Blau.
Etwas Vorsicht muss man in den Block-Passagen walten lassen. Auf dem Westgrat löste ich gleich zwei kleine Steinschläge aus, bei den vielen losen Blöcken. Beim Abstieg in der Gannaretsch-Südflanke liegt ebenfalls viel loses Gestein rum.

Ab Lai Blau bis zum Gipfel sah ich insgesamt bloss 2 4er-Gruppen, welche beide den näheren Piz Lai Blau bestiegen. Rund um den Piz Gannaretsch traf ich keine Menschenseele.

Die nächsten Tage sollen eher gewittrig werden...
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Gannaretsch (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Als höchster Gipfel zwischen Gotthard- und Lukmanierpass bietet der Piz Gannaretsch ein tolles Panorama.
Man kann nicht nur Bündner, Glarner, Urner, Walliser und Tessiner Berge sehen, sondern im Norden die Rigi und sogar den Feldberg im Schwarzwald.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.07.2022 um 21:58
657 mal angezeigt