Verhältnisse - Detail

Gipfel: Curvér Pintg da Taspegn, 2731 m

Route: Unbeschriebene Route

Peter Huber

Verhältnisse

16.02.2002
Aufstieg: Mit den Skiliften von Savognin auf den Piz Martegnas 2670 m, (kostet 24.-). Von dort ca. 100 m entlang der Piste Richtung Piz Cartas bis zum Bretterzaun (nördl. P 2670) und dann hinein in das Vergnügen. Toller Pulverschnee bis hinunter zur Alp Foppa 2004 m!
Dort Felle aufziehen und über die sanften Hügel Sur Trotg nach Ziteil 2433 m. Dann zuerst etwas tief halten und Richtung P 2725 m hochziehen. Den Grat am besten knapp südlich P 2725 m besteigen und dann über den flachen Rücken zum Gipfel.
Abfahrt: Wieder zurück über die Aufstiegsroute bis Ziteil. Dann südlich des Baches über Cuminavel fahren, denn so umgeht man apere Hänge bei Som igls Mellens. Bis hierher Pulverschnee der Traumklasse, ca. 10 cm. Die Unterlage trägt gut. Ganz wenige nur knapp bedeckte Steine sind der kleine Wermutstropfen der Abfahrt. Von da entlang des Sommerweges bis Salaschings 1492 m und auf den letzten Schneeresten hinunter bis zur Brücke 1328 m und zu Fuss nach Parsonz. Von da mit dem Postauto zurück nach Savognin. Achtung, es fährt nicht sehr oft.
Lawinengefahr mit gut setztem Schnee nur mässig. Der wenige Pulverschnee 5 - 10 cm ist in Kammnähe ein wenig verfrachtet. Nur einen Spontanabgang an einem sehr steilen E-Hang gesichtet.
Supertour mit nur 700 m Aufstieg, 2100 m Abfahrt. Davon waren 1500 m traumhafter Pulverschnee!! Sollte es noch einige Tage warm bleiben, muss man wohl ab dem Waldrand bei Salaschings bald zu Fuss nach Parsonz oder Salouf laufen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.02.2002 um 22:31
139 mal angezeigt