Verhältnisse - Detail

Gipfel: milchbach fall _ seeztal, 1300 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

stefan _ hoehengrad.ch

Verhältnisse

03.02.2010
2 Person(en)
ja
der eisfall ist den ganzen tag der sonne ausgesetzt und nur an sehr wenigen tage im jahr (wenn überhaupt) vorhanden.
er sollte also nur bei bedecktem himmel nach langer kälteperiode geklettert werden.
schwierigkeiten im eis ca wi5+. das problem ist eher die absicherbarkeit, da sich wohl selten wirklich solides, dickes eis aufbaut. im mittleren teil gab es einen runout von ca. 25m. (stets nur ca. 3-5cm dickes, feuchtes eis.)
im oberen teil stand die säule leider nicht gut genug, so haben wir eine umgehung im fels gemacht: ca UIAA VI+ A0. haken und kleine chams bis größe 2 mitnehmen! (mit den mixed-graden kenne ich mich leider nicht gut genug aus, um eine bewertung abgeben zu können.)

abseilen geht besser mit einem 60m doppel-/zwillingsseil rechts des falles (östlich). dort gibt es immer wieder bäume an denen man runter kann. ein paar seilstücke haben wir hi und da hinterlassen. einmal haben wir sogar einen bh/nh stand gefunden. wohl aus einer erkundungstour vor ein paar jahren, da wir sonst keine weiteren bh gesehen haben.
am vormittag schneite es heftig. (so wie bei unserer begehung von "lawinensymphonie" im mülitobel im letzten jahr. daher der name.) es kamen immer wieder lockerschneerutsche hinunter, die wenig machten, außer uns die kragen zu füllen.
am mittag machte es leider auf und die sonne kam heraus. mit dem einsetzenden föhn und sprungartig steigenden temperaturen verwandelte sich der fall schnell in eine rutschbahn. da wir am äußert rechten rand kletterten waren wir stets recht sicher und konnten absolut sichere standplätze finden. (an einem haben wir einen nh mit reepschnur hinterlassen.)
gegen abend wurde es recht kriminel und es war absolut wichtig nicht über den fall, sondern rechts davon durch die felsen abzuseilen!!
der fall dürfte mittlerweile schon zum größten teil nicht mehr vorhanden sein.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
eine sichere begehung ist wohl erst in der nächsten kleinen eiszeit zu erwarten.
wer dort klettert sollte also die gefahren gut kennen und einzuschätzen vermögen!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.02.2010 um 22:20
1356 mal angezeigt