Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wildspitz/Gnipen, 1580 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Déjà-vu

Verhältnisse

13.02.2010
3 Person(en)
ja
Eine sehr abwechslungsreiche Route auf den aussichtsreichen Wildspitz, wird vorallem von Schneeschuhläufern begangen, Skifahrer bevorzugen die landschaftlich langweiligere Route über offene Wiesen ab Steinenberg. Es hat genügen Schnee ab dem Dorf Sattel, beim Aufstieg prächtiger Pulverschnee und Sonnenschein, sowohl Pulver wie Sonnenschein waren bei der Abfahrt leider nicht mehr anzutreffen. Besonders reizvoll ist der Aufstieg ab Halsegg zum Wildspitzgrat durch wilde Felspassagen. A propos Halsegg: das Restaurant ist Sa/ So geöffnet, Hundebesitzern sei jedoch dringend abgeraten, dort einzukehren. Die Beizer bekommen schon nur beim Anblick eines Vierbeiners einen Wutanfall, auch wenn der Hund einfach nur dasteht! Eine ganz andere Stimmung herrscht in der Wildspitzhütte (auch Sa/So) geöffnet.
Ein momentanes Wintermärchen ist die Passage zwischen Wildspitz und Gnipen, tiefverschneite Bäume, eine Pracht. Der aufkommmende Nebel verhinderte leider einen Blick auf das Feslsturzgebiet. Bei der Abfahrt war dann der Nebel unser stetiger Begleiter, und der Pulverschnee war auch schon Schnee von gestern (resp vom Morgen). Ein ekelhafter Deckel verhinderte eine genussvolle Abfahrt,zum Glück konnte man im unteren Teil auf das Strässchen ausweichen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.02.2010 um 11:15
1058 mal angezeigt