Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mittaghorn, 2561 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Snow*Wolf

Verhältnisse

21.02.2010
3 Person(en)
ja
Tatort Splügen an der San Bernardinoroute. Wolkenloser Himmel, böiger Südföhn, Temperatur –16,5° C. Dann die ersten Höhenmeter auf Ski. Ein Bruchharschhang der übelsten Sorte. Ob das die Zutaten für eine Goldtour, für einen Traumtag auf Ski und Fell sind? Erste Zweifel kommen auf. Wenig später herrscht schon wieder Erleichterung. In den verträumten Lichtungen des Fugschtwaldes lagert Traumpulver, der nur darauf wartet durchgerammelt zu werden. Diese Tour ist heute ein auf und ab der Gefühle. Weiter oben erwischen uns immer wieder eiskalte Böen des stürmischen Südföhns. Die Schneeoberfläche ist unterschiedlich stark von Windharsch gezeichnet. Die fantastische Bergkulisse rund um den Piz Tambo und das Surettahorn geniesssen wir um so mehr. Unser Gipfel ist heute gut besucht. Zahlreiche bunte Tatzelwürmer bahnen sich ihren Weg nach oben. Die Lawinengefahr ist auf der Aufstiegsroute als gering einzustufen. Dennoch haben wir bei der Abfahrt ein kleines Schneebrett gesichtet. Am Gipfel verweilen wir nur kurz. Die eisige Bise vertreibt uns rasch. Klick, klick und ab die Post. Triebschnee gefüllte Rinnen und Mulden, die man normalerweise meiden sollte, sind heute ein gefundenes Fressen, für den Tanz im Pulver. Geschickt schwindeln wir uns an den verharschten Geländebereichen vorbei. Im Fugschtwald schliesslich, wird das Abfahrtsglück perfekt. Kein Funpark der Welt könnte mehr Spass machen, als im beinahe hüfttiefen butterweichen Pulverschnee, über Baumstümpfe, durch Gräben und Mulden, zwischen den Bäumen abzurocken. Dieses Finale hat alles wieder gut gemacht und uns den eisigsten Wind vergessen lassen.
Snow*Wolf und Kecki
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.02.2010 um 21:41
1562 mal angezeigt