Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hoch Fulen, 2506 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Maddin

Verhältnisse

21.02.2010
2 Person(en)
nein
Der Himmel war blau die Sonne schien - tiptop. OK, der Föhn hätte nicht sein müssen. In den schattigen Bereichen und Nordseiten oberhalb der Brunnialp knietiefer Pulverschnee. Auf den Südhängen überwiegend harte Kruste mit 5-30cm Pulverauflage, aber unklarer Bindung. In den Südhängen wurde der Schnee mit dem Tagesgang schwer.
Der Wind frischte im Tagesverlauf deutlich auf und es wurde einiger Schnee transportiert.
Der Föhn beeinflusst auf jedenfall, aber Tour bis zum Sattel auf jedenfall weiter machbar, da bis dort alles unter 30Grad.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Auf 2400h umgekehrt, da auf dem gesammte Felsriegel eine Wächte hing und die alternative Querung zum Gipfelrücken zu steil und eingeblasen war.
Das Gebiet war sehr stark besucht: viele Kleingruppen und 3 große mit je 7-10 Leuten.
Die Ruchen Chälen sehen oben sehr abgeblasen, dafür im Mittelteil stark eingeblasen aus!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.02.2010 um 09:21
1645 mal angezeigt