Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rütistein/Biet, 2025 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

07.03.2010
1 Person(en)
ja
Laut Wettervorhersage hätte ich heute erst eine Hochnebeldecke durchstoßen müssen, um zur Sonne zu gelangen. Das Wetter war jedoch von Beginn der Tour um 9.20 h an perfekt und blieb es bis zum Schluß. Die gegen 14 Uhr von Süden her aufziehende leichte Hochbewölkung beeinträchtigte kaum.In gewissen Expositionen blies ein leichter bis mäßiger Wind.
20 - 30 cm frischer Pulver, der sich sogar problemlos spuren ließ. Besonders der Rütistein sah heute eine große Anzahl von Besuchern. Während offensichtlich sämtliche Gipfelanwärter die gelegte Spur über die Twäriberghütten preferierten, waren ich und zwei auf der Druesberghütte genächtigte Schneeschuhgeherinnen die Einzigen im Aufstieg über die malerische Kapelle und die Pfannenhütten.
Als ich den Gipfel des Biet erreichte, war es bereits wieder still dort oben. Der Südhang hatte für mich und meine Schneeschuhe die ideale Hangneigung, um dort wollüstig durch den Pulver hinunterzustieben :-))
keine - beide Gipfel schätze ich auf den obengenannten Routen als angemessene Ziele für die heute doch heikle Lawinensituation ein.
fast immer machbar und daher auch gut besucht.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Übernachtungsmöglichkeit auf der Druesberghütte.Abfahrtsmöglichkeit von dort bis hinunter nach Weglosen per mietbarer Schlitten.
ÖV durch den benachbarten Skizirkus zu bestimmten Uhrzeiten recht beladen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.03.2010 um 20:53
1146 mal angezeigt