Verhältnisse - Detail

Gipfel: Beta Block / Alphasäule

Route:

Wolfgang Antz

Verhältnisse

25.02.2003
Die Säule von Beta Block Super existiert nicht, dafür ist die Alphasäule gewachsen.
Zustieg über Beta Block:
1.Sl.: Über eine Eisstufe auf ein Schneeband(Eissanduhr) und nach rechts queren (40m,WI3)
2.Sl.: 10m Blumenkohleis, dann 30m herrliches Kompakteis bis zu Flachzohne (50m,WI5)
3.Sl.: Über Blumenkohleis und interessante Eisstrukturen schräg rechts halten zum Bohrhakenstand (55m,WI4).
Bis hier ist die Route durchaus als eigenständiger Baseclimb zu empfelen.

Die eigendliche Alphasäule gliedert sich in drei Abschnitte:
10m Säule dann Felskontakt,Podest,nochmals 10m Säule zu Podest dann nochmals ca. 15m Säule.
Die unterste Säule ist komplett gerissen und vibriert gewaltig. Die oberen beiden Säulen sind nicht massiv, sondern bestehen aus einen Gewirr von nicht verbundenen Eiszapfen.
Wir kletterten 5m links der Säule über einen Zapfen, einen Riss(Fixer Keil, Haken)und nochmals einen Zapfen aufs erste Podest (vorgefundene Eissanduhr), krochen hinter der Säule durch und kletterten rechts des zweiten Säulenabschnitts aufs zweite Podest.
Ab hier erschien mir der dritte Säulenabschnitt als nicht mehr verantwortbar...
Da kein Wasser läuft wird es wohl nicht mehr besser. Eine Lösung könnte sein, vom 2. Podest über eine Felspassage und diverse Eispilze nach links zum oberen Teil von Beta Block zu queren. Vorraussetzung wäre aber ein vernünftiger Stand auf dem 2. Podest (ein Bohrhaken wäre eine Offenbarung!!).
Wer es versuchen will sei vorgewarnt: es ist ein wildes unterfangen..., viel Glück !!!

Ps.:Sollte ein guter Geist meine auf dem 2. Podest zurückgelassene Eisschraube samt Karabiner retten können, wäre ich sehr dankbar
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
25.02.2003 um 09:25
136 mal angezeigt