Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wasenhorn - Bortelhorn, 3246 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Kolkrabe

Verhältnisse

20.03.2010
2 Person(en)
ja
Simplonseitig Richtung Wasenhorn: Schnee noch trocken, erst ganz oben leicht nass. Der Schnee auf den Querbänder zur Wasenlücke ist am Verschwinden.

Grat Wasenhorn: mehrheitlich schneefrei. Mühsam mit Skischuhen zu begehen. Skis besser bis zu P 3112 mittragen. Nordseitige Abfahrt scheint gut machbar zu sein, sofern man nicht zu spät unterwegs ist. Teilweise etwas ausgesetzte Stellen. Seilsicherungen sind meines Erachtens nicht nötig.

Passage zu Gantertal: Wasentälli harschartiger Schnee, unten sehr weich (wir waren Mitte Nachmittag dort). Nassschneerutsche von allen Seiten. Gegenaufstieg zu P 2378 vom Schnee her noch gut begehbar - Spur gut auswählen, da noch kein Rutsch am Pass runter gekommen ist! Nordseite Wasenhorn bis Gantertal ist sehr gut machbar. Schöner Pulver noch im oberen Teil des Lärchenwaldes gefunden.

Austieg Bortelhütte: Sehr nasser Hang. Wir waren zu spät daran. Oft Durchbrüche bis auf Grund. Glücklicherweise keine Rutsche.

Aufstieg Bortelhorn: Flächendeckend noch guter Schnee (jetzt wohl nicht mehr). Grat teilweise sehr exponiert. 3 heikle Passagen. 2 davon mit je einem Bohrhaken gesichert. Schnee bei Abstieg bereits sehr nass, Wasser aus den Felsen. Wir haben ab der Mitte mit Seil gesichert. Genügend stabile Blöcke vorhanden. Sonst Pickel. Auch ein Stahlkreuz kann so für Sicherungen missbraucht werden. Die beiden Walliser, die vor uns oben waren, stiegen seillos auf und ab. Für Vorsichtige ist Seil aber sehr zu empfehlen.

Abfahrt Bortelhorn: Schnee ganz oben am Morgen noch Pulver - dann teigartig nass. Klebeschnee. Erst in der Nordwestflanke des Spitzhörnlis harte Unterlage mit etwas windgepresstem Pulver vorgefunden. Stürze bei zu schnellem Übergang von gutem Schnee in Klebeschnee. Ausfahrt via Forststrasse bis Berisal noch in gutem Zustand.
Am FR und SA: diverse oberflächige Nassschneerutsche an allen Expositionen beobachtet. Wenige Punktrutsche, die bis auf den Grund alles mit sich rissen.
Bei den derzeitigen Temperaturen nicht mehr zu empfehlen. Warten auf kühle Temperaturen und die nächste Ladung Schnee!!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Besten Dank an die beiden Unterwalliser, die stundenlang den nicht angeschriebenen Eingang des Winterraums zur Bortelhütte freigeschaufelt haben!! Anmeldung via Tel/Web schwierig, da Hüttenwart kaum erreichbar. Nur 6 Plätze vorhanden. Dafür Elektrizität und "abgelaufenes" Mineralwasser.. Leider ist die Toilette nicht offen, so dass die Sommergäste dann überhall in Hüttennähe braune Häufchen mit halbzersetztem Papier finden werden...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.03.2010 um 17:14
1585 mal angezeigt