Verhältnisse - Detail

Gipfel: Männliflue, 2652 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

02.04.2010
1 Person(en)
ja
Der Neuschnee reichte bis runter nach Fildrich, war allerdings schon im Aufstieg zeitweise mit einem massiven Deckel versehen, der gerade noch nicht trug. Sonst alles bestens, sehr gute Spur und angenehm zu gehen, auch im steilen Schlusshang. Der Gipfelbereich ist abgeblasen, sodass es sich nicht lohnt, die Skis bis ganz nach oben zu nehmen, Skidepot 50 M unter dem Gipfel ist besser.

Die Abfahrt war dann bedeutend besser als befürchtet. Zuerst schöner Pulver bis circa 2100 MüM, dann eine Zone Bruchharsch bis ca. 1800 MüM, dann wieder schöner Schnee bis nach Fildrich. Insgesamt sehr lohnend.
Bleibt noch einige Zeit gut, klare Nächte vorausgesetzt. Jetzt erst mal Schlechtwetterfront abwarten.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Es waren viele Leute im Fildrich, aber nicht an der Männliflue, circa 15 über den ganzen Tag verteilt. Alle Touren wurden gemacht, auch Landvogtehore und sogar Türmlihore. Ich hätte mich da aufgrund des Lawinenbulletins heute noch nicht rangetraut, man muss aber sagen: Den Spuren nach waren Landvogte- und Türmlihore heute am schönsten zum Abfahren.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.04.2010 um 21:02
1089 mal angezeigt