Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rätikondurchquerung, 2817 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Stresswicht

Verhältnisse

03.04.2010
6-10 Person(en)
ja
1.Tag prima Schnee, weite Strecken Pulver, teilweise stark verfahren, weil insbesondere auf Schweizer Seite viel los.

2.Tag (3.4.10)
Aufstieg zur Sulzfluh (2817m) über das Karrenfeld. Starker Föhn am Grat & Gipfel. Abfahrt zur Lindauer Hütte durch den Rachen stark befahren. Im oberen Teil noch Pulverschnee, nach unten immer durchnässter. Kurze Tragepassage durch den steilen Latschenwald. Querung durch den Porzalengawald zur Lindauer Hütte (1744m).

3.Tag (4.4.10)
Abfahrt durch das Gauertal nach Latschau, weil Störungsdurchzug mit schlechter Sicht & Schneefall. Mit dem Bus für 2,30€ zurück nach Gargellen. Geschlossene Schneedecke bis ca. 1200m. 20min Skitragen im Abstieg.

Insgesamt ca. 2200Hm Aufstieg (ohne Seilbahn) & 2600Hm Abfahrt.
Pulverschnee auf Rückzug wg. Wind & Sonneneinstrahlung.
Gemütlicher & gut ausgestatteter Winterraum auf der Tilisuna Hütte. Brennholz vorhanden. Sehr freundlich bewirtschaftete Lindauer Hütte! (Homepage wg. Öffnungszeiten beachten).
In den Bergen erlebt man was. Die letzten Spezialisten trafen um 21h auf der Tilisuna Hütte ein. Diese wollten am nächsten Tag ebenfalls über die Sulzfluh zur Lindauer Hütte. Da wurden sie nie gesichtet.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.04.2010 um 22:02
1714 mal angezeigt