Verhältnisse - Detail

Gipfel: Tödi (via Gemsfairenstock), 3614 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

sportsengineer

Verhältnisse

19.04.2010
5 Person(en)
ja
Insgesamt gute Verhältnisse.
Gemsfairenstock: Nordseitig bis runter zur Bergstation am Fisetenpass richtig guter Pulver. Rampe im Felsband vollkommen problemlos. Abfahrt unterhalb Fisetenpass nicht empfehlenswert; Schnee mit leichter (Vulkanasche?)Staubschicht bedeckt, die stark bremst. Weiter unten Schneesumpf. Fahrweg stark ausgeapert, ca. 1 km Ski tragen bis Bachbrücke im Urnerboden.
Gemsfairenstock bis Fridolinshütte: Beggenen-Abfahrt an dem steileren Hangteil kurz vor Ober Sand größtenteils schneefrei; durchgehend fahrbar nur noch auf Fahrweg (siehe Bild), den's von oben kommend zu treffen gilt.
Tödi von Fridolinshütte: Unterer Bruch links (steiler, dafür ohne Seil) oder mittig (flacher, aber Seilpflicht) problemlos machbar - beides wurde eifrig begangen. Oberer Bruch mittig ebenfalls äußerst entspannt machbar. Schneerus in der Abfahrt etwas bollig, aber auch problemlos. Gipfelflanke ebenfalls prima.
Tüfels Joch: Wollten dieses als Rückweg gehen, brachen jedoch ab; die steilen SO-seitige Hänge mit rel. nassem Schnee waren uns zu heikel. Deshalb Rückkehr über Gemsfairenstock.
Sollte noch eine Weile gehen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Fridolinshütte war wieder super. Danke an Gabi und Team! Abends gibt's einen Rinnsal Wasser zur Katzenwäsche, morgends ist die Leitung eingefroren.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.04.2010 um 23:01
4336 mal angezeigt