Verhältnisse - Detail

Gipfel: Dauphinee Tour de la Meije

Route: Unbeschriebene Route

seekuh

Verhältnisse

28.04.2010
4 Person(en)
ja
Alle Schneearten. Grundsätzlich Fußaufstieg in die jeweiligen Cols. Harte mit Eisbrocken versehene über den Seracs exponierte Abfahrt nach dem Col du Pave. Dies ist kein üblicher Übergang zum Refuge de Promontoire.
Da sehr warm Startzeiten um 5 Uhr.
Nach 12 Uhr polterten aus allen Expositionen Naßschneelawinen die endlossen Hänge hinunter. Dies war besonders vom Refuge de Promontoire zu beobachten wo sich die Hänge über der Breche de Rateaux entluden und die Spätankömmlinge in Bedrängnis brachten.
Gefährliche Abfahrt unter den Seracs der Meije zum Couloir Serret de Savon wo c.a. 10 Minuten vor uns eine Eislawine hinterschoß.
Frühzeitig den ostseitigen Glacier de l'homme abfahren . Auch hier hatte sich eine Riesenlawine aus den Nordhängen entladen!
Noch viel Schnee in der Dauphinee. die Tragezeit zum Refuge de l'Alpe de Villar Arene c.a. 3/4 Std.(Gesamtaufstieg 1,5 Std)
Die beiden Hütten bieten vorzügliche französische Kost und nette Bewirtschaftung.
Auf der Villar d'Arene kommen auch Warmduscher auf ihre Kosten. Wer es nicht unbedingt auf den Ecrin absieht kann von dieser Hütte sehr anspruchsvolle Tagestouren (s. Photo: M. Agneaux oder den Pic de Neige Cordier mit Überschreitungen vornehmen).Komplette Hochtourenausrüstung (wird fast auf jeder Tour benötigt).
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.05.2010 um 13:24
1956 mal angezeigt