Verhältnisse - Detail

Gipfel: Tiefenstock 3515m, 3515 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Bombo

Verhältnisse

22.05.2010
2 Person(en)
ja
Schnee: ein paar Meter nach der Passstrasse die Ski getragen, nach 2 Minuten geht's bereits. Dann folgt eine erste längere Etappe mit Schneesuchen - am besten einfach mit den Fellen über alles drüber, geht ganz gut. Dann super Schneeverhältnisse - Harscheisen können sehr nützlich sein.

Gletscher: problemlos, 1 Spalte gesichtet (links in der Abfahrt).

Bergschrund: problemlos, nicht sichtbar

Fels: Viiiiiiiel schwierig als üblich!! Momentan klar ZS III, wobei wir vom Wandfuss bis zum Gipfel alles gespurt haben. Die Sicherungshaken, welche scheinbar nach Ostern reingeschraubt worden sind, sind alle NICHT ersichtlich - weiter kann das Seil mit Ausnahme von einem oder zwei Felszacken nicht gesichert werden. Möglich wäre, wenn man vom linken Couloir (Fixseil beim Wandfuss vorhanden) rechts hinüber traversiert (balanciert...) und dort mit den Abseilstangen arbeitet. Der Aufstieg auf der linken Seite erschien uns aber sympathischer. Wenn Personen bereits im Abstieg bei den Stangen wären, darf auf keinen Fall dort aufgestiegen werden - Schnee- und Steinschlag!

Es muss mind. ein 40m, besser noch 50m Seil mitgenommen werden - mit unserem 30m Seil konnten wir kein einziges Mal von Stange zu Stange abseilen, es fehlten jeweils 5 bis 10 Meter. Bei der verbogenen Sicherungsstange hat es eine Reepschnur, an welcher man sich sichern kann.

Fazit: aktuell schwierige Aufstiegsverhältnisse - vielleicht geht's jetzt einfacher mit unserer Spur (die Wechte oben beim Ausstieg haben wir auch sehr mühsam freigebudelt).

Gipfel: wir hörten mit dem Aufstieg ca. 1m vor dem höchsten Punkt auf - wir glauben, dass dies bereits zu einer bedrohlichen Wechte gehört. Mit unserem Ziel sieht man jedoch gerade über den Gipfel hinweg und kann auch so das traumhafte Panorama geniessen.

Abfahrt: Direkt nach dem Wandfuss bereits sehr schwerer Schnee (wegen problematischem Aufstieg grosser Zeitverlust, deshalb Abfahrt um 11.45 Uhr). Auf dem Gletscher dann ein Traum - einfach perfekt! Im unteren Teil dann wieder wenig schwer bis sehr schwerer Schnee - kurz vor dem Parkplatz dann wieder erneutes Schneesuchen - auch hier, einfach vollgas über die Wiese, klappt schon :-)
Besser wird's sicher nicht mehr - mit der angekündigten Wärme bleibts bei frühem Start ähnlich, wär zu lange braucht, wird mit Rutschschnee im Abstieg sowie mit Knochenbrecher-Sulz in der Abfahrt bestraft...
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Anfahrt bis Hotel Tiefenstock problemlos mit Sommerpneu - Strasse ist aper. Hotel Tiefenstock beinahe ausgebucht die nächsten Tage - das wird ein Rummel geben dort oben (vorallem beim Galenstock...).

Ausrüstung: Seil aktuell Pflicht, mit Vorteil 50 oder 60m. Helm schadet nicht. Steigeisen und Pickel gehören sowieso dazu.

Bericht mit traumhaften Fotos erscheint in den kommenden Tagen auf www.bombo.hikr.org
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.05.2010 um 17:04
1388 mal angezeigt