Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Sarsura - Scalettahorn, 3174 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

jak

Verhältnisse

24.05.2010
2 Person(en)
ja
Mit möglichst wenig Skitragen folge man dieser Route:

Ab Dürrboden auf der orografischen linken Bachseite des Scalettbaches 5 Minuten Skis tragen und dann auf der Schneezunge Richtung Gletschbächli (10 m Ski tragen), den Scalettabach überschreiten. Weiter zur Verzweigung Gletschbächli und Furggabach. Ab hier ohne Probleme direkt zum Täli südl. P. 2592.

30 Höhenmeter oberhalb der Hütte quert man - um den direktesten Weg zu finden - den ganzen Hang zu P. 2666 hinzielend. Nun die Höhe haltend und das Gelände ausnutzend bis unterhalb, südlich Isla Persa.

Von hier direkt zur Westflanke und diese so direkt wie möglich zum Sattel (ev. Harscheisen montieren). Nun am einfachsten in der Ostseite in ein- bis zwei Spitzkehren auf den Gipfel.
Die westlich ausgerichteten Hänge bleiben recht lange zu hart, wogegen die östlichen und südöstlichen Hänge bereits um 10 Uhr butterweich sind. Eine kluge Routenwahl ist sehr zu empfehlen.
Der Schnee nimmt täglich rapide ab. Ab einer Höhe von 2300 Meter herrscht hat es jedoch noch lange Schnee.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Route übers Radünerfürggli finde ich persönlich logischer, hat eine Abfahrt mehr und kaum mehr Höhenmeter. Die Abfahrt vom Radünerfürggli hinunter ins Val Grialetsch benötigt eine gute Nase für Schneezungen, die bis ganz unten reichen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.05.2010 um 21:30
1381 mal angezeigt