Verhältnisse - Detail

Gipfel: Surettahorn, 3027 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

gemsi

Verhältnisse

24.05.2010
3 Person(en)
ja
Aufstieg: gesamter Skiaufstieg mit Harscheisen, da Westhänge morgens noch sehr hart. Der Hang oberhalb vom Splügenpass (bis 35°) und die Querung zum Bergseeli erfordern sichere Harscheisentechnik.
Gipfel: Gute Trittspur, Pickel und Steigeisen dennoch hilfreich
Abfahrt: Traumhafter Firn bei Start am Surettajoch um 11.30 h.
Bei der ostseitigen Umgehung des Gipfelgrats einige kleinere Schneeduschen von der Gratwächte und den Felsen oberhalb der Spur.
Der Einstiegshang wird mit weniger Schnee und mehr Felsen sicher nicht einfacher. Ansonsten aufgrund der guten Schneelage am Splügenpass und der schönen Hänge im oberen Bereich durchaus noch länger lohnend.
Die ostseitige Spur am Grataufstieg erfordert frühen Aufbruch, obwohl die Abfahrtsbedingungen etwas später besser werden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Abwechslungsreiche Tour mit tollem Gipfelpanorama und wesentlich einsamer als am benachbarten Tambo.
Parkordnung am Pass sehr streng (wird vom Zöllner überwacht). Weitere Parkplätze am Berghaus Splügen etwa 100 hm unterhalb der Passhöhe.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
25.05.2010 um 20:01
1109 mal angezeigt