Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Schärhorn, 3294 m.ü.M.

Route: Von der Klausenpasshöhe aus

belrob

Verhältnisse

24.05.2010
1 Person(en)
ja
Start von der Klausenpasshöhe. Bereits um 5.00h kaum noch Parkplätze. Das Schneebild hat sich seit Samstag gewaltig verändert. Auf unzähligen, am frühen Morgen noch gefrorenen Abfahrtsspuren zum Tierälpli hinauf. Auf dem Tierälpligrat die Harscheisen aktiviert,einige Stellen waren hart und rutschig. Das Iswändli, so gut eingeschneit wie seit Jahren nicht mehr. Auf dem Chammlifirn zum Chammlijoch abgeschwenkt und für die 250 Hm. Abfahrt zur Chammlilücke vorbereitet. Auf holprigem, "wachrüttler" Firn um das Chammlihoren herum auf den flachen Hüfigletscher neben der Chammlilücke abgefahren. Die südost Flanke des Gross Schärhorns war stark "verlauenet". Rechts über den steilen Hang zum Bergschrund hinauf. Weiter auf guter Spur unter den Gipfel des Gr.Schärhorns. Der kurze Fussaufstieg zum Gipfel in tiefem, bereits leicht angezogenem Neuschnee. Das Gipfelkreuz war bis zum Querbalken eingeschneit. Herrliche Rundsicht windstill und mild, ein Tag wie aus dem Bilderbuch. Abfahrt, neben und zwischen Lawinenkegeln durch auf erstklassigem Suzschnee zum Hüfifirn zurück. Noch einmal angefellt und um das Chammlihoren herum zum Chammlijoch aufgestiegen. (In T-Shirt Wetter,gemütlich in 3/4 Stunden) Auf dem Hüfifirn ein kleiner Wermuthstropfen in Form von nervigem Fluglärm aus Richtung Planurahütte. Abfahrt vom Chammlijoch auf Sulzschnee al dente bis zum Tierälpli. Zum Pass zurück wie zu erwarten in tiefem durchnässten Schnee. Hochbetrieb auf dem Klausenpass was den Strassenverkehr betrifft.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.12.2011 um 13:21
2533 mal angezeigt