Verhältnisse - Detail

Gipfel: Les Droites – Brèche (Ginat-Route), 3944 m.ü.M.

Route: Nordwand (Ginat et al., 1978)

Albrecht Gauss

Verhältnisse

24.05.2010
2 Person(en)
ja
Insgesamt gute Bedingungen, hartes, aber griffiges Eis; mehr Blankeis, auch im unteren zentralen Eisfeld, als erwartet. Gut abzusichern.
müßte unter den momentanen Witterungsbedingungen gut bleiben
Anfahrt: Per Zug nach Argentiere. Bei der Abfahrt in Martigny mit dem Mont Blanc-Express (Gleis 41) beachten, dass das Gleis 41 sich genau gegenüber (stadtwärts!) von Gleis 1 befindet.
Übernachtungsoptionen in der Zwischensaison in Argentiere zwar beschränkt, aber Hotel de la Couronne in Ortsmitte an der Durchgangsstraße wegen des alpinen Flair („hat Stil“) empfohlen (Tel.:+33(0) 450 540002).

Seilbahn nach Lognan / Grands Montets in der Zwischensaison ab ca. Mitte Mai bis Mitte Juni außer Betrieb. Genaue Angaben dazu siehe: http://www.compagniedumontblanc.fr/pages/horaires_ete.html

Zustieg: Ref. d´Argentiere: Von der Talstation der Grands Montets-Bahn unschön auf der Piste bis zur 2. Rechts-Kehre und weiter ca. 100 m nach rechts in Richtung Lognan hinauf. Bei kleinem Steinmann den Wanderweg nach links i.S. des Aufstiegs einschlagend zum Chalet Militaire du Lognan. Von dort weiter zum Ref. d´Argentiere (Tel.: +33(0)450 531692, Tél. privé du gardien: +33(0)622.042500). In der Zwischensaison nur Winterraum offen, 14 Plätze, bezogen auf die Plätze relativ wenig Decken, innen wie außen verschmutzt (keine Toilette gefunden), für den Ofen/Herd kein unmittelbar verwendbares Holz im 20 m entfernten eingeschneiten Schopf, kein Gaskocher, nur Töpfe und Geschirr vorhanden. Diffuses Schmelzwasser vom Dach.

Material: 2x50 m Seil, 1 Biwaksack, 2 leichte Daunenjacken, 7 (auch kürzere) Eisschrauben, 9 Expreß-Schlingen, 5 Haken, 2 Abseilgeräte, je 2 Eisgeräte, 10-12 Schlingen, 5 T-Blocks, 6 Friends

Für eine Modetour im Chamonixzirkus bei den momentanen Wilderness-Bedingungen und fehlenden Interessenskonflikten mit Sportartikel-, -geschäfts-, Automobil-, Seilbahn-, Heli-, Medien- oder gar bulliger Drogisten-Drinkindustrie („the authors have no financial conflict of interest to declare...") eine sehr schöne und einsame Amateuraktion.

Die Autoren sind sich des Problems der Entwilderung der Route durch den Hang zu reduktionistischem Detaillismus und Selbstdarstellung bewusst, ebenso wie der Verführung durch Fortschritt von Materie und Technik, was die ehemalige Nr. 99 (ED) zu TD+ reduzierte – hoffen aber auf das Potential von Natur und Klima auf Entropie und somit in Bezug auf die Eisschläuche auf baldige Verwilderung…

Albrecht Gauss (T.d.T.) mit C.N.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.07.2011 um 21:25
2697 mal angezeigt