Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wängihorn-Burg , 2243 m.ü.M.

Route: Ab Steinboden

belrob

Verhältnisse

06.06.2010
3 Person(en)
ja
Vom Steinboden aus auf die Wängichulm. Dem Nordostgrat entlang in leichter Kletterei auf das Wängihorn. Für die volle Blütenpracht der einzigartigen Bergflora auf der unmarkierten Route zum Wängihorn war es noch etwas zu früh. Der Übergang hoch über dem Oberen Sulztal aufs Platti war schneefrei. Einige grosse Felsbrocken haben den Weg oberhalb des Sicherungsseils ein kurzes Stück entlang ramponiert. Im Aufstieg zur Burg liegen ein paar restliche Schneefelder,auch das grosse Burgseeli ist noch von einem Schneekragen umsäumt. Ein herrlicher,milder Frühsommertag im wilden Schächental verbracht.
Auf dem Platti, oberhalb der Schutzhütte sind noch einige recht steile Schneefelder die man queren muss.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.12.2011 um 20:14
952 mal angezeigt