Verhältnisse - Detail

Gipfel: Petit Blanchen, 3592 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

04.06.2010
3 Person(en)
ja
Bei der Anfahrt über den Großen San Bernard sah es noch reichlich trüb aus. Bei Tourenbeginn am späten Morgen des Donnerstag, 03.06. zunächst noch bewölkt, dann zunehmende Wetterbesserung.
Wie zu erwarten, ab ca. 2300 m nicht tragfähiger Nassschnee.
Am Morgen des 05.06. zunächst Bruchharsch, dann auf der Nordseite (Glacier de Blanchen) Schneeverhältnisse besser und meist tragfähig.
Warmes Wetter bei strahlendem Sonnenschein.
Die Nacht war klar, aber warm. Sie brachte zu wenig Abkühlung, um morgens gute Verhältnisse zu schaffen.
Grat zum Gipfel des Petit Blanchen technisch einfach, aber ausgesetzt und derzeit kombiniert.
Diverse Nassschneeabgänge und Steinschläge durch Steilrinnen, besonders am Nachmittag.
Es herrscht momentan eine Situation, welche sowohl für Skitouren als auch für sommerliche Hochtouren als ungünstig zu bezeichnen ist (nicht tragender Pflodderschnee, Nasschneeabgänge, Steinschläge).
Wer dennoch geht, wird in dem ohnehin kaum frequentierten Gebiet am weltvergessenen Rande der berühmten Haute Route stille Einsamkeit in einer faszinierenden Hochgebirgswelt erleben :-)!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Für den Aufenthalt im Bivacco de la Sassa ist die Mitnahme eines Kochers nötig, zudem sollte man hygienemäßig nicht allzu verwöhnt sein (schimmlige Kopfkissen, vermilbte Decken). Das Biwak befindet sich in einer landschaftlich pittoresken Lage.

Das Bivouac de l´Aiguillette à la Singla ist sehr sauber und mit einem Gasherd ausgestattet. Auch dieses Biwak hat seinen Platz wie ein Adlerhorst hoch auf einer Felsinsel im Gletscher, inmitten einer atemberaubenden Gebirgsszenerie :-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.06.2010 um 21:37
422 mal angezeigt