Verhältnisse - Detail

Gipfel: Burg-Plattisee, 2243 m.ü.M.

Route: Ab Eggenbergli

belrob

Verhältnisse

17.06.2010
1 Person(en)
ja
Das kurzes Schönwetterfenster ausgenutzt und vom Eggenbergli aus auf das Untere Wängi. Durch den "mittleren" Weg zum Steinboden, dort das Hüttenmaterial deponiert. Weiter zur Wängichulm und dem Wanderweg folgend auf die Burg. Zum Plattisee abgestiegen der sich immer noch nicht ganz eisfrei präsentierte. Dem Seeauslauf entlang zur Felsbarriere vom Platti ins Sulztal. (Unmarkierte, ausgesetzte Schaf und Geisshirten Route) Auf dem mit einem Drahtseil gesicherten Felsabstieg ins Obere Sulztal. Via Wasserfall auf einem Schafweglein zum Steinboden. Da der Waldweg wegen Holzschlag gesperrt ist, über die Wängialp zum Eggenbergli zurück
Einige Stellen auf dem Wanderweg zur Burg sind abgerutscht oder durch Steinschlag beschädigt.Vom Platti zum Hoch Fulen liegen noch viele grössere Schneefelder.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Der normale Weg durch den Oberschwändwald zum Steinboden oder auf die Wängialp, ist wegen Holzarbeiten gesperrt
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.12.2011 um 20:16
1594 mal angezeigt