Verhältnisse - Detail

Gipfel: Monte Torrione, 1985 m.ü.M.

Route: Unbeschriebene Route

Kara Ben Nemsi

Verhältnisse

20.06.2010
2 Person(en)
ja
In Provola ist am Schild nach Lidesh angegeben, dass eine Brücke kaputt ist und der Weg daher unpassierbar wäre. Das stimmt so nicht, es muss einfach Hand und Fuss an den Fels gelegt werden (vgl. Photo). Der Weg bis Lidesh und den Pso Crositt ist sonst in gutem Zustand. Auf den Monte Torrione muss sehr viel an Ketten gegangen werden. Ab Gipfel geht es Ketten und fast Pfadfrei, dafür mit vielen Markierungen weiter. Weg ab Bocetta di Terza nach Pian di Boit dann wieder einfach. Ab Pian di Boit zur Bahnstation über verschiedene Wanderwege, nicht markierte Wege auf der Landeskarte sind nicht immer noch existent, besser konsequent die rot eingezeichneten Wege nehmen.
Wetter verhältnismässig gut (keine Sonne), bis auf Gewitter am Samstag Mittag und anschliessend 2stündiger Regen, welchen wir grossteils in Lidesh aussitzen konnten.
Wird trockener, nicht jedes Bächlein und Brünnlein führt dann Wasser.
ÖV, wenngleich Anfahrt etwas länger. der 6 Uhr-Zug ab Bern hat, mit mehrmaligem Umsteigen vorher, Anschlussbus in Malesco nach Finero.
Rückfahrt auch wieder mit viel Umsteigen ab Verbanio, zur Zeit gibt es auch zeitweise Schienenersatzverkehr von Domodossola nach Iselle. Bus führt vor dem Bahnhof ab. Der Abendzug war aufgrund der Tessinausflügler etwas überfüllt.
Biwak Lidesh gut eingerichtet (Cheminée) für 6 Personen. Kocher empfehlenswert (Isomatte und Schlafsack selbstredend), Wasser nicht direkt am Biwak.
Pian di Boit, ebenfalls gut eingerichtet, etwas düster, wegen fehlender Fenster. Eine Touristinfo in Cigogna hat auch Sonntags bis 13.00 offen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.06.2010 um 00:06
1256 mal angezeigt