Verhältnisse - Detail

Gipfel: Feldberg / Stübenwasen, 1493 m.ü.M.

Route: Alpiner Pfad

Alpenbluemli

Verhältnisse

01.07.2010
2 Person(en)
ja
Den Eintrag mache ich hauptsächlich wegen dem aktuellen Zustand des alpinen Pfades. Alle anderen Wege sind natürlich super zu gehen.
Der alpine Pfad ist, wie bereits erwähnt, nicht mehr gepflegt und markiert. Er führt durch Bannwald, dementsprechend ist er an manchen Stellen zugewachsen und Bäume liegen über dem Weg. Zudem führt er durch teilweise steiles, absturzgefährdetes Gelände. An zwei Stellen sind Kletterkenntnisse absolut nötig da der Pfad abgerutscht ist. Für trittsichere, schwindelfreie Wanderer, die zumindest etwas klettern können, ist der Pfad aber ein Hochgenuss. Es ist sicherlich die stillste und einsamste Feldberg - Wanderung. Der Wegverlauf ist für das geschulte Auge grade noch so erkennbar. Ortskenntnisse sind natürlich vorteilhaft und erleichtern die Begehung ungemein, an manchen Stellen muss man etwas suchen, d.h. mal hinstehen und schauen wo es weitergeht. Wer Erfahrung im alpinen, teilweise weglosen Gelände hat, wird aber sicherlich den richtigen Weg finden.
Der alpine Pfad wächst im Sommer sicherlich noch mehr zu wenn die Vegetationsphase voranschreitet. Bei Nässe / Sturm ist der Pfad absolut zu meiden! Es gibt viele tote Bäume und morsches Holz, Felsen und wurzeln sind rutschig wenn sie nass sind.. Es gab auf dem alpinen Pfad in den letzten Jahren einige Abstürze und Unfälle!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.07.2010 um 22:22
1317 mal angezeigt