Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mont Blanc/Monte Bianco, 4808 m.ü.M.

Route: Tournettesporn

Alex Dirigo

Verhältnisse

07.07.2010
1 Person(en)
ja
Der Weg vom Miagegletscher zur Gonellahütte ist seit längerem gesperrt und z.T schon verfallen, aber recht gut zu gehen.
Der Schnee war am Morgen ordentlich gefroren. Im Y-Couloir gab es durchgehend Schnee, jedoch haben sich tiefe Rinnen gebildet, so dass schon mal ein 60 Grad-Aufschwung bewältigt werden muss. Der Steilhang oberhalb der Sellahütte hat noch kein Eis. Der Bergschrund auf ca. 3700m bildet die Schlüsselstelle: Ich habe eine abschüssige z.T. blanke Rampe für den Durchstieg gewählt (einige Meter bis etwa 70 Grad steil, 2 Eisgeräte erforderlich). Am Sporn waren die Verhältnisse gut: Die Felsen waren meist trocken, die Abschnitte im Schnee ohne Blankeis.
Abstieg: Die Route zur Aiguille du Midi war gespurt und in guten Verhältnissen, noch kein Blankeis. Der Steilhang unterhalb des Mont Maudit ist bei weichem Schnee heikel, es gibt aber Fixseile.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Mont Blanc (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Eigentlich wollte ich im Ref. Quintino Sella übernachten. Der Normalweg über die Zunge des Glacier du Mont Blanc sah jedoch nicht einladend aus, daher bin ich weiter zum Ref. Gonella. Die Route von der Gonellahütte durch das Y-Couloir zur Sellahütte ist nachmittags nicht zu empfehlen, daher bin ich bis 1Uhr nachts bei der Gonellahütte geblieben. Die neue Gonellahütte ist noch nicht eröffnet, der Hüttenweg offiziell gesperrt (Steinschlaggefahr). Es steht z.Z nur eine Baracke mit 6 Schlafplätzen zur Verfügung (feuchte Matratzen).
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.07.2010 um 18:04
3788 mal angezeigt