Verhältnisse - Detail

Gipfel: Täschhorn, 4491 m.ü.M.

Route: Saas-Fee Station Mittel Allalin,Feechopf,Alphublejoch,Alphubel,Mischablejoch-Biwak, Mischabelgrat

Beat Gisler

Verhältnisse

18.07.2010
4 Person(en)
ja
Ueber Feechopf und Alphubel noch viel Schnee.
Eisnase zum Alphubel wenig Blankeis, gut begehbar.
Mischabelgrat wenig Schnee, die kurzen Schneegratstellen sind gut begehbar.
Weingartengletscher einige Spalten die man sieht, Brücken am Nachmittag wenig tragfähig.
Ohne Schneefälle sicher weiter gute Verhältnisse. Die Spaltengefahr am Weingartengletscher wird sich durch Schneeschmelze vermindern es wird mehr blank.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Täschhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wir konnten die Tour gut in den angegebenen Zeiten machen. 4 Std. Alphubel, 1 1/2 Std.N-Grat zum Mischabelbiwak, 4 Std. Täschhorn, 4 Std. Rückweg zum Biwak, 3 Std. Abstieg Ottawan.
Für solche Touren muss unbedingt zuverlässiges Schönwetter abgewartet werden.
Am Täschhorn ist man 8 Std. im absturzgefährdeten Gelände unterwegs und das im oberen Teil recht eindrücklich. Wenn man vom Grat abweicht ist der Fels recht lose und schuttig.Sicherungsmöglichkeiten sind praktisch nicht vorhanden. Konzentration bei jedem Schritt ist also unbedingt nötig.
Der Weg ist anhand von Spuren und Steinmänndli recht gut zu finden.
Das Mischbeljochbiwak ist super. Zum Kochen war aber kein Gas vorhanden, der Holzherd ist aber leistungsstark und wärmt auch die Hütte.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.07.2010 um 11:56
2227 mal angezeigt