Verhältnisse - Detail

Gipfel: Dom, 4545 m.ü.M.

Route: Normalaufstieg

Werner Bösch

Verhältnisse

19.07.2010
4 Person(en)
ja
Momentan sind die Verhältnisse sehr gut. Dank des frühen Aufbruchs (Tagwache 2.30 Uhr / Abmarsch um 3 Uhr) ist man bis kurz unterhalb des Festijochs im Dunkeln. Der Festigletscher ist zu dieser Zeit hart, Spalten (zum Teil etwas heikel verdeckt) sind gut sichtbar. Die Dom-Norwestflanke ist mit ausgezeichnetem, gut griffigem Trittschnee versehen, macht Spass zum Aufsteigen. Auch der Gipfelgrat ist in optimalem Zustand. Wenn man nicht zu lange nach dem Mittag vom Festijoch absteigt, kann auch der Festigletscher bei akzeptablen Bedingungen begangen werden. Es weicht allerdings bald einmal auf....
Solange die Nullgradgrenze auf Domgipfelhöhe liegt, wird es in etwa so bleiben. Das frühe Starten lohnt sich allemal.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Dom (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Der Hüttenservice durch Kathleen und Renato ist sehr gut. Und das in einer Hütte, die von ihrer Infrastruktur nicht einfach zu bewirtschaften ist. Für den Auf- und Abstieg zum und vom Festijoch ist ein Helm zu empfehlen. Wenn viele Seilschaften unterwegs sind, kann dann und wann mal ein Stein runterfallen. Am Montag war die Sicht vom Dom schlicht genial. Es gab kaum einen Berg, den man nicht sehen konnte! Man hätte stundenlang auf dem Gipfel verweilen können, doch der Abstieg nach Randa wartet ja auch noch.....
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.07.2010 um 08:25
2696 mal angezeigt