Verhältnisse - Detail

Gipfel: Lagginhorn, 4010 m.ü.M.

Route: Von der Weissmieshütte über den Laggingletscher

Markus Wittwer

Verhältnisse

09.08.2010
2 Person(en)
ja
Nach einer klaren Nacht war der Lagginhorngletscher hart gefroren, weshalb schon dort Steigeisen notwendig waren. Der Gletscher hat doch noch einige Spalten, weshalb Anseilen sicher nicht verkehrt ist.
Der Fels am Grat ist trocken, erst ca. 200Hm unterhalb des Gipfels liegt noch Schnee und Wassereis auf dem "Weg". Für diese Passagen sowie das Gipfelfirnfeld sind Steigeisen momentan sicher ein Muss.
Wer den Lagginhorn-Gletscher im unteren Teil meiden will, kann den Grat ganz unten auch von "Norden" her gewinnen. Wurde gestern auch gemacht und soll nicht anspruchsvoller sein, als die "Normalvariante".
Auch die Überschreitungen vom Fletschhorn sowie vom Lagginjoch wurden gemacht.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Lagginhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Obschon die Normalroute auf's Lagginhorn vielfach eher als "Wandertour" gehandelt wird und man eigentlich nirgends richtig klettern muss, sollte eine gewisse Hochtourenerfahrung doch vorhanden sein.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.08.2010 um 12:49
2319 mal angezeigt