Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rimpfischhorn, 4199 m.ü.M.

Route: Normalroute von der Täschhütte

Tobias Haslinger

Verhältnisse

10.08.2010
2 Person(en)
ja
Alphubelgletscher ist noch nicht blank, aber schon recht hart. Der Abstieg zum Mellichgletscher ist ein gut zu findender Steig (deutliche Spuren, Steinmänner). Der Mellichgletscher ist Anfangs blank wird aber bald schneedurchsetzt. Hier ist es wichtig erst Richtung Allalinpass aufzusteigen, da sich Richtung Rimpfischhorn einige große verdeckte, überwächtete Spalten verbergen. Auf der Haupttrasse vom Allalinpass angelangt, kann man ohne Besonderheiten dem Weg bis zum Rimpfischsattel folgen. Die folgende Eisrinne ist derzeit noch in einem guten eisigen Zustand, aber noch nicht blank. Der anschließende Felsteil ist wunderbar fest und einfach zu klettern. An allen kritischen Stellen befinden sich Haken, Schlingen, oder Eisenstangen. Der Übergang vom Vorgipfel auf den Hauptgipfel ist zwar noch schneebedeckt, konnte aber ohne Steigeisen begangen werden. Abstieg wie Aufstieg.
Die Eisrinne könnte bei längerer Schönwetterlage blank werden bzw. ausapern. Sollte aber noch eine Weile so bleiben.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rimpfischhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Täschhütte ist super und sehr empfehlenswert.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.08.2010 um 22:28
1596 mal angezeigt