Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schächentaler Windgällen, 2764 m.ü.M.

Route: Von der Passstrasse bei der Unteren Balm aus

belrob

Verhältnisse

23.08.2010
1 Person(en)
ja
Von Hinteren Rustigen über ein Alpweglein,dass später in den breiten Wanderweg mündet zur Ruosalper Chulm. Von dort unter die Läged Felsen bei Ober Sädel, dann durchs mittlere Couloir auf das Plateau der Läged Windgällen. Den wegweisenden Steinmännli folgend zum Südostwand-Einstieg der Höch Windgällen. Der Aufstieg ist mit gelben Punkten markiert. In der engen Runse vor dem Quergang (Schliffer) ist eine Kette montiert. Grosse Rucksäcke sind hier im Nachteil. Weiter auf den Gipfel der Höch oder Schächentaler Windgällen. Die Felsen waren trocken ein mässiger Bergwind wehte und das Wetter entsprach den Prognosen. Im Abstieg muss man sehr darauf achten keinen Steinschlag auszulösen. Kurzer Gegenanstieg zum Steinmandli auf dem höchsten Punkt der Läged Windgällen. Imposanter Tiefblick ins Schächental. Zurück durchs Couloir auf die Ruosalper Chulm. Dem schön angelegten Höhenweg entlang zum Balmer Grätli, von dort zur Klausenstrasse hinab.
Steinschlaggefahr nicht unterschätzen. Sicherungsmöglichkeiten im Läged Couloir und in der Südostwand. (Bohrhaken)
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.12.2011 um 11:00
2672 mal angezeigt