Verhältnisse - Detail

Gipfel: Nachtrag zum Eintrag Sunnigpass /Ferrata del Lago von B. Burgener vom 4.9

Route: s.Eintrag vom 4.9

Déjà-vu

Verhältnisse

05.09.2010
3 Person(en)
nein, umgekehrt auf 2650m
Klettersteig gesperrt
Wir wollten den Sunnigpass/Klettersteig am Sonntag 5.9. machen. Am Freitag 3.9. habe ich mich bei Bergführer Beat Burgener in Saas Grund nach den Verhältnissen (Schnee, Eis) am Klettersteig erkundigt. Alles ok war die beruhigende Antwort,der Klettersteig sei dieses Wochenende (4.9./5.9) offen, erst in ca 2 Wochen werden dort Reparaturarbeiten gemacht. Nach einer ganztages Tour (gestartet sind wir von Mattmarkstausee, Beschreibung folg) sind wir gegen 20 h auf dem Bivacco Varese angekommen.Dort wurden wir durch vier italienische Bergführer äusserst unfreundlich empfangen mit den Worten, dass wir erstens sofort vom Bivacco verschwinden müssen und zweitens, dass der Klettersteig wegen Reparaturarbeiten gesperrt sei. Die vier ungastlichen Gesellen wollten à tout prix, dass wir noch in der Nacht zum Rifugo Andolla absteigen , im Bivacco sei für uns kein Platz (wir waren zu dritt), der Weg zum Rifugio führt über eine grosse Strecke über ein Geröllfeld und wäre (vorallem nach der vorgänigen langen Tour) sehr mühsam und zeitraubend gewesen. Nach langem Palaver hat man uns dann doch drei Plätze zugewiesen. Am anderen Tag sind die vier Bergführer wortlos Richtung Klettersteig verschwunden.
Es ist uns absolut unverständlich, warum man uns am Freitag 3.9. das OK für den Klettersteig gegeben hat,wo doch die Arbeiten am Samstagmorgen begonnen haben. Die italienischen Bergführer haben am Mittwoch 31.8. die Saaser Bergführer über die Sperrung informiert (das E Mail haben wir gesehen).
Noch unverständlicher ist uns das Benehmen der italienischen Bergführer, so etwas haben wir in den vielen Jahren noch nie erlebt.
Die Kommunikation zwischen Schweiz/Italien scheint überhaupt nicht zu klappen, wir waren nicht die einzigen, die den langen Weg vergebens unter die Füsse genommen haben. Am Sonntag begegneten wir einer grossen Gruppe, die im Aufstieg zum Andolla Pass war mit Ziel anderntags den Klettersteig zu bewältigen.
Ebenfalls unklar ist die Dauer der Reparaturarbeiten: die italienischen Bergführer sagten uns, die Arbeiten dauerten bis Montag 6.8.
In dem Rifugio Andolla war ein Anschlag mit der Bemerkung: Klettersteig gesperrt bis 8.9.
Laut Gipfelbucheintrag von Burgener vom 4.9. ist der Steig bis zum 11.9. gesperrt.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Es wird dringend empfohlen, sich an mehrer Stellen zu erkundigen, bevor man den beschwerlichen Weg (und Rückweg) unter die Füsse nimmt.Den beschwerlichen Hin und Rückweg werde ich im separaten Blog beschreiben
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.09.2010 um 19:14
1753 mal angezeigt