Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rimpfischhorn, 4199 m.ü.M.

Route: Normalroute vom Berghaus Flue

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

20.09.2010
2 Person(en)
ja
Im Couloir überhalb des Rimpfischsattels (bis ca. 50 Grad) schimmert ausgerechnet an der steilsten Stelle Blankeis durch.Gelegentliche Vereisungen, sowie schneeige Passagen erfordern am Gipfelgrat das Klettern mit Steigeisen.Bis zum Einstieg ins o.g. Couloir konnte auf Steigeisen verzichtet werden.

Da der Gletscher auf dieser Route praktisch spaltenfrei ist, bietet sich diese Tour als ideales Unternehmen für Zweierseilschaften an.

Derzeit insgesamt sehr gute Verhältnisse.
Bei Ausbleiben nennenswerter Neuschneemengen weiterhin gut.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rimpfischhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das urgemütliche Gasthaus Flüealp fällt nach dem 26.09. als Nächtigungsmöglichkeit aus. Von dort aus in Richtung Pfulwe finden sich zahlreiche attraktive Biwakplätze. Je nach Auswahl könnten sich jedoch längere Wege zur Wasserversorgung ergeben.

Wer nach dieser langen Tour keine Lust oder Zeit mehr hat, zu Fuß bis nach Zermatt abzusteigen, dem steht (ebenfalls nur bis zum 26.09.!) die Möglichkeit offen, ab Blauherd (vom Bergasthaus Flühalp in 30 - 40 min. zu erreichen) via Metro Sunnegg ins Tal zurückzukehren. Talfahrt mit Halbtax: sfr 14,50. Letzte Talfahrt: 16.45 h
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.09.2010 um 17:03
1776 mal angezeigt