Verhältnisse - Detail

Gipfel: Chli Windgällen-Unter Furggeli, 2986 m.ü.M.

Route: Von Golzern (Egg) aus

belrob

Verhältnisse

13.10.2010
2 Person(en)
ja
Bei Tagesanbruch von Egg auf gutem Weg nach Oberchäseren. Weiter auf dem blau/weiss markierten Bergweg Richtung Erzgrueben. Ein Rudel Gämsen demonstrierte uns wie man den Berg hoch läuft! :) Unterhalb der Erzgrueben, links haltend, den Steinmandli folgend unter die Chli Windgällen. Einige gefrorene,kleine Schneefelder und alte Trittspuren waren etwas heikel, sonst ideale Bedingungen im Aufstieg zum Gipfel. Nur gerade alles über >1800m lugte heute aus dem Nebel. Über den Wolken soll die Freiheit ja...stimmt! Abstieg zu den Erzgruben und nocheinmal steil zum Unter Furggeli hinauf. Auch der mit Seilen gesicherte Abstieg vom Furggeli war trotz einiger vereisten Stellen gut zu machen. Bei Annina und Wisi in der Windgällenhütte (Eine der schönsten in der Zentralschweiz) eingekehrt. Wie immer Top Service dankeschön! Zurück via Bernetsmatt und dem Höhenweg entlang auf Oberchäseren. Bei den Hütten von Rösti (1600m) tauchten wir in den Nebel ein der uns bis zur Bergstation der Golzernbahn begleitete.
Wohl nur noch die nächsten paar Tage ein herrliches Wandergebiet. Schnee ist ja angesagt!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Die Windgällenhütte ist noch bis zum Wochenende bewartet. Neben den Gämsen auch noch Munggen und Schneehühner (Im Winterkleid) beobachtet.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.12.2011 um 12:00
2694 mal angezeigt